Das liebe Erbe und seine Tücken

In Geldbeziehung®-Coachings mit Erben wird mir immer wieder eines klar: wie belastend das Thema Erbe und die Gedanken und Gespräche darüber für viele Menschen ist.  

Vielleicht kennst Du selbst solche Gedanken oder Gefühle wie diese:

  • Über Geld spricht man nicht – ergo: über Geld und Erbe erst recht nicht
  • Erbe ist sowieso immer mit Streit und Ärger verbunden und kann eine Familie spalten
  • Ungerechtigkeiten und faule Kompromisse sind Dir zuwider und wenn Du damit konfrontiert wird, fühlst Du Dich verunsichert oder gar ohnmächtig
  • Du hast Angst vor Stress, Streit und Missverständnissen und hältst Dich deshalb zurück, obwohl Du gerne das ein oder andere ansprechen oder klären würdest.

Mit einer derartigen (Fehl)Einstellung und Gefühlslage wirst Du ‚Erbe‘ entsprechend belastend und schwer empfinden, statt Lebensfreude, Friede und Freiheit damit zu erleben.

 

Klarheit als Teil der Lösung

Solange Erbe für Dich noch negativ beladen ist, weil Du es mit belastenden Gedanken und Gefühlen verbindest, wie beispielsweise Stress oder Verpflichtung, ist jede weitere Auseinandersetzung mit dem Thema Erbe genau das: noch mehr Stress, Anspannung und gefühlte Verpflichtung.

  • Wie oft hast Du Dich schon mit dem Thema beschäftigt und Dich dabei unwohl gefühlt?
  • Oder bist Du vorsorglich dem Thema aus dem Weg gegangen und überlässt es der Zeit oder der Entwicklung nach dem Motto ‚Wird schon irgendwie werden?‘
  • Oder gehst Du ungewollt Kompromisse ein ‚des lieben Frieden Willen?‘

Bei Erbe geht es um Wertschätzung, Werte und ganze Lebenswerke.

Alles, was unter den Tisch gekehrt ist, ist nicht aufgeräumt, sondern nur verdrängt. Die Wahrscheinlichkeit das genau dieses Ungeklärte, nie Besprochene später zum Verhängnis wird, ist groß. Daraus können sich größere Eskalationen oder Ungerechtigkeiten entwickeln. Wenn Gespräche nie geführt werden, bleibt am Ende statt Verständnis nur Ohnmacht, Enttäuschung und Wut.

Jedes Erbe kann neben positiven Gefühlen auch mit schlechtem Gewissen, Scham oder Schuldgefühlen verknüpft sein, mit Versagens- oder Verlustängsten oder auch mit Stress, Überforderung und Einschränkung.

Offene Gespräche zu führen ist nicht nur wichtig, sondern kann eine wahre Bereicherung in den Beziehungen sein; schließlich geht es nicht nur um Geld, sondern um Lebenseinstellung, Lebenswerte, das was zählt und wozu es dienen soll. Die Verpflichtung, die ein Vermögen mit sich bringt, kann auch überfordern und vom eigenen Lebensweg abbringen. Scham, das Geld nicht verdient zu haben, hält klein und macht jeden Genuss des Erbes zunichte. Druck, alles richtig machen zu wollen, kann zu Überforderung führen und Fehlinvestitionen begünstigen.

Du tust Gut daran Deine begrenzenden Gedanken und Gefühle mit dem Thema Erbe aufzuräumen, wenn Du wirklich mehr Frieden, Freiheit und wahres Lebensglück mit Deinem Erbe erleben willst.

 

Warum ist das so wichtig?

Solange Du selbst noch innerlich unaufgeräumt bist, fehlt es Dir an Klarheit, Selbstbestimmung und Durchsetzungsenergie, um Dein Erbe ganz zu Deinem zu machen und es friedvoll, frei und selbst-WERT-bewusst zu genießen.

Es ist deshalb für Dich von entscheidender Bedeutung, dass Du Deine Einstellung zu Geld und Erbe verbesserst, Dir Deiner Gefühle, Bedürfnisse und Wünsche klar bist und Deine begrenzenden Muster löst, um mit Deinem Erbe reich und glücklich zu SEIN.

 

Hier ist die Lösung:
5 zielführende Schritte zu mehr Frieden und Erlebbarer Freiheit mit Deinem Erbe

Aufgrund meiner vielfältigen und langjährigen Erfahrungen dabei, ErbInnen zu helfen, glücklich und reich zu sein und wertschätzende Beziehungen zu leben, zeige ich Dir 5 Schritte, die Dir definitiv helfen werden, Dein Problem zu lösen:

  1. Bleibe ganz bei Dir!
    Stehe zu Dir und orientiere Dich an Deiner Klarheit, Deinen Bedürfnissen und Wünschen, statt Dich von Ängsten leiten oder abhalten zu lassen.
    2. Verbessere Deine Einstellung zu Geld und Erbe!
    Nur gute Gedanken fühlen sich auch gut an und öffnen Dir den Weg in Deine noch positivere, strahlende Zukunft.
    3. Entdecke DEINE wahren Wünsche und Werte!
    Klingt einfach, doch ist eine Herausforderung, da Dir viele Konditionierungen vertraut sind, mit denen Du aus Gewohnheit angepasst bist. Prüfe und Hinterfrage Dein Verhalten, ob es auch wirklich DIR und Deinen Werten und Wünschen und somit Deinem Seelenglück entspricht.
    4. Übe Dich in Wertschätzung!
    Dir selbst gegenüber und für alles, was Du bist, hast und Dir gegeben, geschenkt oder vererbt wurde. Dieser Schritt beinhaltet auch, Dich mit früheren Verletzungen auszusöhnen und den Wert jeder Erfahrung anzuerkennen und alte Verletzungen loszulassen. Je wertschätzender Du bist, umso wertvoller ist Dein Leben.
    5. Handele mit Vertrauen und Liebe!
    Beim Thema Erbe lagern viele Ängste in uns und negative Bilder und Klischees. Löse Dich davon, indem Du in Liebe und Wertschätzung handelst, ganz im Vertrauen auf die dadurch beste Entwicklung für alle.

Sobald Du mit diesen 5 Schritten bei Dir aufgeräumt hast, erzielst Du durch Deine Klarheit und Positivität bessere Ergebnisse, wertschätzende Gespräche und erfüllende Erlebnisse.

Du wirst definitiv davon profitieren, diese 5 Schritte, die ich Dir eben beschrieben habe, auch für Dich umzusetzen, um Deinem Ziel ein großes Stück näher zu kommen.

Viel Freude und Erfolg dabei!

Wenn Du für Deine konkrete Situation SOFORT Ergebnisse haben willst, dann habe ich ein ganz besonderes Angebot für Dich: Ich werde Dir persönlich dabei helfen, Dein Ziel von mehr Sicherheit, Freiheit und Freude mit Deinem Erbe zu erreichen – alles, was du dafür tun musst, ist auf folgenden Link zu klicken, der  >> zu diesem exklusiven, kostenfreien Angebot für Dich führt.

Auf Kommentare wie Fragen freue ich mich. Vielen Dank und auf bald,

Nicole

Kostenfrei: 5 Tipps zum Erben einfach per E-Mail anfordern.