Geld ist Beziehung

Unser Geld, besitzt keinen Eigenwert mehr wie beispielsweise Gold, sondern ist ein Tauschmittel, das auf Vertrauensbasis funktioniert. Es bezieht seinen ‚Wert‘ daraus, dass es andere Menschen gibt, die es mit uns tauschen. Im Geld spiegelt sich der Austausch in Beziehungen.

Am Geld zeigt sich das Vertrauen in der Beziehung.

Bei Geld hört die Freundschaft auf, sagt man. In Wahrheit fängt die Freundschaft da erst richtig an. Im Austausch des Geldes zeigt sich…

  • die wahre Wertschätzung füreinander,
  • das Verständnis für die Werte des anderen,
  • das Vertrauen ineinander.

Fakten zu Geld in Beziehungen:

  • Geld ist einer der häufigsten Streit- und Trennungsfaktoren in Beziehungen.
  • In vielen Familien sind Gespräche über Geld oder Erbe eine große Belastung.
  • Kleine Geldstreitigkeiten genügen, um eine scheinbar gute Beziehung zu beenden.

Die Basis der Beziehung ist entscheidender Erfolgsfaktor in puncto Geld.

Vertrauen und Wertschätzung als Grundlage

Wenn diese Basis nicht bedingungslos gegeben ist, wird es mit Geld – also auch durch die Anwesenheit von mehr Geld – nicht leichter. Im Gegenteil: die Kluft wächst. Alles, was im kleineren Rahmen nicht geklärt ist, wird im größeren Rahmen zum Verhängnis.

Dieser Gedanke schafft vielleicht mehr Verständnis für genau diese kleinen Unstimmigkeiten im Alltag, die vorzugsweise unter den Tisch gefegt werden. Man will ja nicht kleinkariert wirken oder so, als ginge es einem ums Geld. Doch gerade an diesen scheinbar kleinen Zwischenfällen, die zu Unstimmigkeiten, Ungereimtheiten, Zweifeln oder unerklärlichem Bauchgrummeln führen… zeigt sich glasklar das, was einfach nicht stimmt.

Sinnvoll ist es aus meiner Erfahrung aus zahlreichen Coachings gerade die alltäglichen Kleinigkeiten konsequent zu konfrontieren und sofort in der Beziehung zu klären. Der Gewinn für die Überwindung ist dieser: die Beziehung ist damit stets aufgeräumt und mit jeder dieser Auseinandersetzungen wächst das, worum wir ansonsten klammheimlich fürchten – das Vertrauen ineinander.

Je mehr ‚Kleinigkeiten‘ man mit Leichtigkeit meistert und schnell wieder auf einen Nenner kommt, umso leichter wird es mit allen Herausforderungen, die noch kommen mögen oder die genau deshalb gar nicht erst zu kommen brauchen, weil die Basis geklärt ist.

 

Das kostet im Alltag die Überwindung, der wir gewohnheitsmäßig und um des scheinbaren Frieden Willens so gerne aus dem Weg gehen. Denn das kann ja schon in der Früh den Tag verhageln: Warum macht er meine Duschtüre nicht ebenso sauber wie ich die seine, wenn ich bei ihm bin? Warum war sie schon wieder shoppen; sie war doch gerade erst? Warum unterstützt er nicht bei der Pflege meines Zuhauses (Eigentums), das er gerne und oft mitbenutzt, sondern verhält sich wie im Hotel? …

 

Der größte Fehler, den Du machen kannst…

Sich immer erst dann bei Geld einzusetzen, wenn es nicht um ‚Kleinigkeiten‘ geht, sondern viel auf dem Spiel steht, ist einer der größten Fehler. Denn dann ist der Druck entsprechend groß und die Angst sitzt im Nacken. Zudem fehlt die gewohnte Sicherheit aus erfolgreichen Gesprächen zu ‚Kleinigkeiten‘, die man gut klären konnte oder rechtzeitig den Wind aus den Segeln nehmen konnte.
Je weniger geübt wir in unserer Leichtigkeit und Souveränität sind, wenn es um Auseinandersetzungen zu Geld oder auch Erbe geht, umso schwerer ist jede bevorstehende Auseinandersetzung. Die Tendenz, diese meiden zu wollen, steigt und die Situation wird fühlbar bedrohlicher als sie eigentlich ist.

Angst und Unsicherheit in Beziehungen – nichts falsch machen zu wollen, keine Liebe zu riskieren, dem anderen gefallen oder es generell allen recht machen zu wollen, nicht zu  kleinkariert oder auch zu arrogant, geizig oder gierig usw. wirken zu wollen – bedroht genau dadurch Beziehungen und den Geldfluss in diesen Beziehungen.

Angst ist ein schlechter Ratgeber

Was schon der Volksmund sagte ist längst wissenschaftlich bewiesen: Angst ist ein schlechter Ratgeber. Nicht erst dann, wenn Teile unseres Gehirns aussetzen und unsere Intuition versagt, weil der Angstpegel steigt, sondern bereits dadurch, dass Angst immer ein klares Bild dessen vor sich hat, was sie befürchtet. Dieses innere Bild wirkt stärker als jede gewollte Visualisierung. Selbsterfüllende Prophezeiung wird dann das genannt, was sich erfüllt – auch wenn es nicht gewollt, sondern gefürchtet war.

Klarheit, Transparenz und Ehrlichkeit

Dies sind 3 wichtig Schlüssel in vertrauensvollen Beziehungen. Vertrauen – wie Geld – ist nichts, das mit harter Arbeit zu erreichen ist. Im Grunde ist es erst mal da – das Vertrauen; das ist die natürliche Basis. In unserem Ur-Vertrauen – ins Leben, in andere Menschen, in uns selbst – leben wir in der inneren Sicherheit, versorgt zu sein. Es sind die schädigenden Erfahrungen, die uns aus dem Vertrauen bringen und vorsichtiger oder verschlossener werden lassen. Ein hoher Preis, wenn man bedenkt, was auf dem Spiel steht: Vertrauen und Wertschätzung. Sichtbar, fühlbar, erlebbar in frei und freudvoll fließendem Strom an Geld und Liebe.

 

Mein Tipp

  • Umso wertvoller ist es, sich gerade bei Geld immer wieder vertrauensvoll und wertschätzend zu engagieren; angefangen damit, das eigene Vertrauen im Umgang mit Geld zu stärken und mehr Wertschätzung zu leben!
  • Sei mutig und kläre jedes noch so kleine, auftauchende Geldthema sofort!
  • Sprich einfach darüber, ganz entspannt! Je mehr einfache, alltägliche Erfolgserlebnisse Du sammelst, umso leichter und selbstverständlicher meisterst Du herausforderndere Gespräche.
  • Feiere die scheinbar kleinen Schritte! Denn jahrelang gesellschaftlich kultivierte Überzeugungen wie ‚über Geld spricht man nicht‘, erschweren solche Gespräche massiv; schlimmstenfalls kosten sie nicht nur Überwindung und fühlen sich zunächst ‚schlecht’ oder schwer an, sondern sogar nach Verrat.

Auf Deine Erfahrung freue ich mich – gerne auch hier im Blog als Kommentar.

Und wenn Du Dir SOFORT konsequent mehr Freiheit, Glück und Lebensqualität mit Deinem Geld in Beziehungen eröffnen willst, dann bewirb Dich JETZT für Dein individuelles Geldbeziehung®-Coaching. Persönlich wirst Du von mir dabei begleitet:

  1. Deine Beziehung zu Geld mit mehr Freude, Leichtigkeit und Freiheit zu füllen
  2. Konflikte in Beziehungen zu entlarven und zu lösen,
  3. Mehr Wertschätzung in jeder Beziehung zu ebnen,
  4. reich-und-erfüllt zu SEIN.

>> Jetzt für ein individuelles Geldbeziehung®-Coaching bewerben

 

Du hast konkrete Fragen?

Dann kontaktiere mich am besten per E-Mail oder telefonisch! Ich antworte Dir in jedem Falle sobald als möglich.

* Bildquelle: www.piqs.de, Roland Lakis ‚he and she‘, some rights reserved